Ansätze wie die Ehe / das Eheleben in Zukunft aussehen könnte.



Nicht zuletzt aufgrund der sich immer schneller verändernden Gesellschaft, stellen viele Menschen auch an die Ehe in Zukunft ganz neue Anforderungen, die für uns heute noch nicht ganz absehbar sind. Zwar mögen einige der folgenden Vorschläge befremdlich erscheinen, aber wenn man sich mit diesen einmal realistisch und ohne Vorurteile beschäftigt, wird einem schnell klar, dass eine Veränderung unumgänglich erscheinen mag, wenn die Institution Ehe noch gerettet werden soll. Diese Veränderungen haben auch mit dem Fakt zu tun, dass es erst in unserer Zeit gelungen ist, Mann und Frau auf eine Ebene zu stellen – bzw. teilweise ist diese Emanzipation noch im vollen Gang. Unsere heutigen Moralvorstellungen von Ehe und Treue sind wahrscheinlich viel zu reglementiert und sorgen nur dafür, dass es zu Ausbrüchen und Überschreitungen kommt.

Offene Ehe

Eine Offene Ehe wird schon heute von vielen Paar ausgelebt. In dieser Lebensform geht es vornehmlich darum, dass die Partner gemeinsam beschlossen haben, dass sie zwar zusammenleben – dies aber nicht monogam zu erfolgen hat. So dürfen Mann oder Frau neben dem eigentlichen Ehepartner noch weitere Partner haben, mit denen ein sexueller Austausch stattfindet. Schaut man nun einmal in Geschichte, wird einem schnell deutlich, dass dies nicht sonderlich neu ist und schon viele Kulturen (Eskimo etc.) davon Gebrauch gemacht haben. Leider gilt auch hier, dass meist den Männern größere Freiheiten eingeräumt werden, als es den Frauen gestattet wäre.

Ehe auf Zeit

Auch nicht mehr ganz taufrisch ist die Idee einer Ehe auf Zeit, wie sie schon in früheren Epochen in islamischen Ländern der Fall war. Ebenfalls in Japan gab es im Altertum Eheverbindungen, die auf einen gewissen Zeitraum abgeschlossenen wurden. Selbst Goethe hat in seinem Werk „Wahlverwandtschaften“ die Möglichkeit einer Ehe auf Zeit angesprochen. Diese Idee nun auf unsere heutige Zeit übertragen, bietet sich genau für den Fall an, in dem Menschen sowieso schon mehrmals verheiratet waren und es wahrscheinlich zu erwarten ist, dass auch die nächste Ehe nach einer gewissen Zeit scheitern wird. So würde sich eine Scheidung erheblich erleichtern, da sich die Ehe sowieso nach einigen Jahren auflöst. Auf der anderen Seite müssten Punkte wie Unterhalt, Sorgerecht etc. zu Beginn der Ehe auf Zeit geregelt werden.

Es wird sich in den nächsten Jahrzehnten zeigen, wie sich das Bild der Ehe verändern wird. Vielleicht handelt es sich bei diesen Thesen auch nur um Einschätzungen, die niemals in Kraft treten werden.






Copyright © 2019 hochzeit-abc.com