Der 10. Hochzeitstag / Rosenhochzeit sollte schon etwas größer gefeiert werden



Zur Rosenhochzeit oder in Zahlen ausgedrückt dem 10. Hochzeitstag, kann man schon einmal ein wenig die Korken knallen lassen. Nach einem Jahrzehnt gemeinsame Zeit ist dies sicherlich auch eine gute Idee eine Feier zu veranstalten, zu der Gäste eingeladen werden, die man vielleicht längere Zeit nicht mehr gesehen hat. Auch bietet sich die Gelegenheit Verwandte und Freunde einzuladen, die nicht in unmittelbarer Nähe wohnen.

Der Name Rosenhochzeit sollte an diesem Tag auf alle Fälle Programm sein. Dass man seiner Partnerin zumindest einen Strauß mit roten Rosen schenkt, versteht sich von selbst. Schon am Frühstückstisch kann man sich etwas Romantisches einfallen lassen und den Tisch mit Blütenblättern dekorieren, welche man seit einiger Zeit in jedem Blumenladen kaufen kann.

Natürlich lässt sich um die Symbolik der Rose noch so einiges konstruieren, sodass der zehnte Hochzeitstag unvergesslich gestaltet werden kann und man sich auch noch nach vielen Jahren an diesen Jubeltag erinnert. Der bereits erwähnte Strauß Rosen ist sicherlich obligatorisch, aber es gibt ja noch genug weitere Geschenke, die sich zur Thematik finden lassen. Sei es edle Bettzwäsche mit Rosenmotiven oder ein tolles neues Kuchen- und Kaffeebesteck, welches mit Rosenelementen ausgeschmückt ist. So ist der zehnte Hochzeitstag sicherlich einer der Jubiläen, an denen etwas tiefer in den Geldbeutel gegriffen werden kann.

Passend und wenn die Jahreszeit es zulässt, bietet sich ein Ausflug in einen Blumenpark an, wo sich Rosen aller möglichen Sorten und Farben bestaunen lassen. Wenn Interesse besteht, kann man auch in den Niederlanden eine große Blumenbörse besuchen, wo täglich eine nicht zählbare Zahl an verschiedenen Blumen versteigert wird.






Copyright © 2019 hochzeit-abc.com